1. Startseite
  2. /
  3. Förderung
  4. /
  5. Förderungen Dritter

Förderungen Dritter

Hier finden Sie Hinweise auf andere Fördermöglichkeiten. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Liste von Kulturstiftungen im Oldenburger Land, Stand April 2021

Kulturstiftungen im Oldenburger Land

Hier finden Sie eine Übersicht von Kulturstiftungen im Oldenburger Land:

Programm „NOW!” für mehr Nachhaltigkeit in der Kulturproduktion

Die Stiftung Niedersachsen fördert mit dem neuen Fonds NOW! Kunst- und Kulturprojekte kleiner Kultureinrichtungen, freier Ensembles und Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung zum Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz und ökologische Entwicklung.

Die Ausschreibung finden Sie hier als PDF. Die Bewerbung ist bis zum 31. Oktober 2022 über die Website der Stiftung Niedersachsen möglich.

Bei Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Daniela Koß
Mail: koss@stnds.de; Telefon: 0511 – 990 54 16

Förderprogramm IMPULS für die Amateurmusik in ländlichen Räumen

 

Förderprogramm IMPULS für die Amateurmusik in ländlichen Räumen

Mit der IMPULS-Förderung stellt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fast 20 Millionen Euro für die Amateurmusik in ländlichen Räumen bereit, von denen noch 12 Millionen Euro abrufbar sind. Der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) organisiert das Förderprogramm IMPULS im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

IMPULS richtet sich explizit an Amateurmusikvereine im ländlichen Raum mit Sitz in Kommunen mit maximal 20.000 Einwohnern. Das Ensemble muss bereits seit mehreren Jahren regelmäßig aktiv gewesen sein. Die Förderquote liegt bei bis zu 90%. Die Förderhöhe beträgt 2.500 – 15.000 €, einzelne Projekte können bis zu 15.000 € beantragen.

Die Antragstellung muss online auf der Website https://impuls.bundesmusikverband.de erfolgen. Anträge können dort noch bis zum 30. September 2022 gestellt werden (Eingangsdatum).

Das Projektteam des IMPULS-Förderprogramms bietet individuelle Beratung und unterstützt bei der Antragstellung unter der Hotline 07425 / 32 88 06 – 80. Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 10 bis 20 Uhr. E-Mail: impuls@bundesmusikverband.de

Weitere Informationen erhalten Sie über die nachstehende Programmbeschreibung, die darin enthaltenen Verlinkungen und beim Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V., E-Mail: impuls@bundesmusikverband.de

Eckdaten des Förderprogramms IMPULS

Antragsverfahren

Anträge können laufend gestellt werden

Förderhöhe
2.500 – 15.000 € (Einzelne Projekte können bis zu 15.000€ beantragen.)

Fördermodule:
Modul A: Kreativer Neustart, z.B. durch Gemeinschaftskonzerte oder innovative Proben- und Aufführungsformen
Modul B: Mitgliedergewinnung, z.B. durch neue Formen der Ansprache oder Projekte mit breiter Teilhabe und Diversität
Modul C: Strukturstärkung, z.B. durch Weiterbildungen, Organisationsentwicklung, digitales Arbeiten
Ein Projekte kann in mehrere Module eingeordnet werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm IMPULS finden Sie hier.
Eine Übersicht über alle Förderprogramme des BMCO finden Sie hier

Der Bundesmusikverband 
Chor & Orchester e.V.

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) ist der übergreifende Dachverband von 21 bundesweit tätigen weltlichen und kirchlichen Chor- und Orchesterverbänden mit insgesamt 100.000 Ensembles und vertritt die Interessen der Amateurmusik gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Der Bundesmusikverband organisiert das Förderprogramm IMPULS im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
 

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Isabel Podowski
Öffentlichkeitsarbeit/IMPULS
Tel:  +49 (0) 7425 – 32 88 06 – 55
podowski@bundesmusikverband.de

Pressedownloads:
Download IMPULS Grafiken
Download IMPULS Textbausteine

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an den Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.

Verwandte Themen

Zurück zur Übersicht