Land.schafft.Kultur

Der Lokalsender OLDENBURG EINS (Oeins)➚ und die Oldenburgischen Landschaft produzieren in unregelmäßigem Rhythmus Filme über Kultureinrichtungen auf dem Land und Personenportraits. Konzept und Idee sowie große Teile der Umsetzung basieren auf dem ehrenamtlichen Engagement von Inge von Danckelmann.

Die Filmreihe „Land.schafft.Kultur“

Die Filme zeigen, dass Kultur nicht nur in den großen Städten stattfindet. Auch im ländlichen Raum entwickeln sich kulturelle Highlights, die Besucher ebenso wie Künstler aus Nah und Fern anziehen. Hier entstehen Nischen und Formate, die in anderen Strukturen keinen Raum finden. Die Sendungen würdigen das Engagement der in diesem Bereich tätigen Menschen.

Oldenburgische Landschaft: Tradition Leben – Zukunft gestalten (08.12.2021)
Kein Bild von mir ist ohne Dangast möglich – Das Radziwill Haus in Dangast (10.7.2020)
Dötlingen Stiftung – Ohne Vergangenheit keine Zukunft (09.12.2019)
Kulturzentrum Seefelder Mühle – Kultur und gesellschaftliches Engagement (18.10.2019)
Kunstverein DIE WASSERMÜHLE LOHNE – Historische Werte mit modernem Konzept (16.8.2019)
Gasthof Dahms in Littel – Seit über 100 Jahren Kultur vom Feinsten (17.5.2019)
Künstlerhaus Hooksiel – Ein Haus für die Kunst an der Nordseeküste (18.1.2019)
 
 

Das Konzept stammt von Inge von Danckelman, die auch die Moderation übernimmt und in jeder Folge mit vielen beteiligten Menschen ins Gespräch kommt und so teils sehr persönliche Einblicke hinter die Kulissen gewährt, dabei aber den Überblick nicht aus den Augen verliert.

Zur Person

In dieser Reihe werden Personen und Persönlichkeiten vorgestellt, die für Stadt Oldenburg von Bedeutung waren oder sind. Drei der filmischen Porträts sind in Zusammenarbeit mit der Oldenburgischen Landschaft entstanden:

Ein Leben ohne Kunst ist für mich nicht denkbar – Jürgen Weichardt (23.04.2021)
Meine Lust ist Leben – Ummo Francksen (01.10.2020)
Ich habe nie an einem Posten geklebt – im Gespräch mit Thomas Kossendey (17.4.2020)

Verwandte Themen

Zurück zur Übersicht