1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2019
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 31/19 vom...

Pressemitteilung Nr. 31/19 vom 30. August 2019

Erinnerungsbuch „Weetst du noch?“ erschienen

Niederdeutsches Arbeitsbuch für Pflegekräfte und -einrichtungen

31/19 JW

Oldenburg. Die Themen Pflege und Demenz sind heute aktueller denn je. Umso wichtiger ist es, mit den betroffenen Menschen würde- und respektvoll umzugehen. In diesem Zusammenhang spielt auch der Faktor „Kommunikation“ eine wichtige Rolle. Eine gute Kommunikation zwischen Betreuenden und Betreuten sollte immer gewährleistet sein. Weil in unserer Region zahlreiche Menschen leben, deren Mutter- und Erstsprache das Niederdeutsche ist, sollten Pflegekräfte mindestens über ein Grundgerüst an entsprechenden Sprachkenntnissen verfügen.

Die Oldenburgische Landschaft und das Niederdeutschsekretariat & Bundesraat för Nedderdüütsch haben jetzt das Erinnerungsbuch „Weetst du noch? – Trüchdenken – Besinnen – Vertellen“ herausgegeben. Verfasser sind Stefan Meyer (Oldenburgische Landschaft) und Heinrich Siefer (Bundesraat för Nedderdüütsch).

Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche kleine Geschichten aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen von der Schulzeit über die Ernte bis hin zu Kochen und Kino. Sie sind in niederdeutscher Sprache geschrieben und es gibt jeweils ein Vokabelverzeichnis sowie eine Zusammenfassung in Hochdeutsch.

Den Druck gefördert haben das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, die Oldenburgische Landschaft mit Mitteln des Landes Niedersachsen und der Bezirksverband Oldenburg.

Das Buch ist für Pflegekräfte und –einrichtungen kostenlos bei der Oldenburgischen Landschaft unter Tel.: 0441 – 77 91 80, E-Mail: info@oldenburgische-landschaft.de erhältlich.

Stefan Meyer, Plattdeutschreferent der Oldenburgischen Landschaft und Mitverfasser, präsentiert das Erinnerungsbuch „Weetst du noch?“ Foto: JW, Oldenburgische Landschaft