1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2018
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 05/18 vom...

Pressemitteilung Nr. 05/18 vom 13. März 2018

Wissenschafts- und Kulturminister Björn Thümler zu Gespräch bei der Oldenburgischen Landschaft

Digitalisierung und Kultur im ländlichen Raum

05/18 JW

Oldenburg. Am 12. März besuchte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, die Oldenburgische Landschaft. Anlass war ein Hintergrundgespräch mit Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Geschäftsführer Dr. Michael Brandt und Verwaltungsleiter Heino Pauka.

Gesprächsthemen waren unter andrem die Digitalisierung im Kulturbereich und eine Stärkung der Kultur im ländlichen Raum. Im Koalitionsvertrag ist eine Stärkung der landschaftlichen Arbeit explizit vorgesehen: Die Landschaften und Landschaftsverbände sollen an der Kooperation und Vernetzung der Kultureinrichtungen mitwirken.

„Durch eine gute Kommunikation und eine enge Zusammenarbeit unserer Kulturakteure lässt sich unsere niedersächsische Kulturlandschaft in einem guten Sinn weiterentwickeln“, so Thümler. „Mit den Landschaften und Landschaftsverbänden haben wir in Niedersachsen kompetente und erfahrene Institutionen, um diese Aufgabe in den Regionen erfolgversprechend anzugehen.

„Die Oldenburgische Landschaft ist sehr gerne bereit, sich hier tatkräftig einzubringen“, erklärte Kossendey. „Es gehört zu unseren Kernaufgaben, die Entfaltung des reichen kulturellen Potentials im Oldenburg Land nachhaltig zu fördern.“

(von links) Landschaftsgeschäftsführer Dr. Michael Brandt, Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Wissenschafts- und Kulturminister Björn Thümler, Verwaltungsleiter Heino Pauka. Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft