1. Startseite
  2. /
  3. Über uns
  4. /
  5. Auszeichnungen

Auszeichnungen

Auszeichnungen und Ehrungen durch die Oldenburgische Landschaft:

Ehrenmitglieder und Ehrenpräsidenten der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Ehrenmitglieder 2019 – Thomas Kossendey 2012 – Ferdinand Cloppenburg 2006 – Erwin Fritzsche 1981 – Otto Uechtritz 1977 – Max Graf von Merveldt 1975 – Reinhold Niermann 1970 – Heinrich Diers 1966 – Kurt Hartong und Karl Steinhoff Ehrenpräsidenten 2012 – Horst-Günter Lucke 1991 – Heinrich Bergmann 1974 – Werner Logemann
Oldenburg-Preis / Namensliste
Der Oldenburg-Preis ist die höchste Auszeichnung der Oldenburgischen Landschaft und wurde bereits 1962 von der Oldenburg-Stiftung geschaffen. Der Oldenburg-Preis wird für eine außergewöhnliche und über die Region hinaus anerkannte Lebensleistung auf dem Gebiet der Kultur, der Kunst und der Wissenschaft im Aufgabengebiet der Oldenburgischen Landschaft vergeben. Die Vergabe erfolgt seit 2006 in der Form eines Ehrenringes. Preisträger/innen 2012 – Markus Müller 2011 – Horst Milde 2009 – Helmut Ottenjann 2006 – Rainer Mennicken 2003 – Leo Trepp 1990 – Horst Janssen 1983 – Wolfgang Hartung 1980 – Werner Haarnagel 1978 – Franz Radziwill 1974 – Heinrich Diers 1968 – Paul Dierkes 1966 – Alma Rogge 1962 – Karl Jaspers
Kulturpreis der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Der Kulturpreis wird als Zeichen der Anerkennung an oldenburgische Künstlerinnen und Künstler sowie an Persönlichkeiten vergeben, deren Werk oder Wirken in besonderem Maß das kulturelle Profil der Region bestimmt und auch darüber hinaus Anerkennung findet. Preisträger/innen 2011 – Udo Reimann 2009 – Ewald Gäßler 2008 – Barbara Alms 2006 – Violeta Dinescu 2004 – Helmut Debus 2003 – Ursula Wendtorf 2002 – Gertrud Meyer-Denkmann 2001 – Ingrid Collet 2000 – Helmut Middendorf 1999 – Hans-Joachim Hespos
Ehrengabe der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Die Ehrengabe wurde 1967 vom Vorstand der Oldenburg-Stiftung ins Leben gerufen und bis zum Jahr 2000 vergeben. Die Ehrengabe wurde an Persönlichkeiten vergeben, die im Aufgabenbereich der Oldenburgischen Landschaft unter vorbildlichem Einsatz tätig geworden sind. Preisträger/innen 2000 – Jürgen Weichardt 1998 – Helmut Möller 1996 – Oswald Andrae 1995 – Gerhard Wietek 1992 – Erich Wille 1989 – Dieter Zoller 1988 – Albrecht Eckhardt und Hajo Hayen 1987 – Friedrich Wilhelm Jaspers, Hellmuth Rehme und Hans Dirks 1986 – Willy Beutz, Horst Neidhardt und Hermann Wegmann 1985 – Walter Helmerichs und Jürgen Mehrtens 1984 – Karl Veit Riedel und Friedrich Goethe 1983 – Hans Coring und Theodor Murken 1982 – Heinrich Schmidt und Hans Rudolf Henneberg 1981 – Christian Krüger und Franz Hellbernd 1979 – Josef Hürkamp und Werner Hollwedel 1977 –  Hans Tabken 1976 – Wolfgang Büsing und Paul Blaszyk 1973 –  Karl Bunje und Alfred Bruns 1972 – Helmut Ottenjann 1971 – Hein Bredendiek 1970 – Franz Radziwill
Goldene und Silberne Anton-Günther-Gedenkmedaille / Namensliste
Die Oldenburg-Stiftung schuf 1967 die Goldene und Silberne Anton-Günther-Medaille, die “an Persönlichkeiten verliehen” werden sollten, die sich “um die Heimatpflege und -forschung verdient gemacht haben”. Als Auszeichnung diente eine Neuprägung des sogenannten “Sterbetalers” des Grafen Anton Günther von Oldenburg (1583-1667). Die Anton-Günther-Medaillen wurden bis 1980 verliehen. Preisträger/innen Goldene Anton-Günther-Gedenkmedaille 1980 Gesina Lechte-Siemer Enno Hansing Heinrich Höpken Hans Grundmann Horst Neidhardt 1979 Erhard Harms Hellmuth Rehme Bernhard Ruhol Friedrich Goethe Heinrich Hallermann 1978 Willy Beutz Franz Dwertmann 1977 August Kelle Alwin Schomaker Hans Dirks Franz Kramer 1976 Karl Kunert Hans Lüschen 1974 Heinrich Meyer Georg Harms Friedrich Orth 1973 Hans Coring 1971 Theodor Murken Hans Plagge 1969 Heinrich Borgmann Heinrich Oldewage Karl Schubart 1968 Elisabeth Reinke Christian Künnemann Preisträger/innen Silberne Anton-Günther-Gedenkmedaille 1977 Friedrich Jahn Heinz Holzberg 1976 Hans Rüppell Elfriede Heinemeyer
Landschaftsmedaille / Namensliste
Die Landschaftsmedaille wird für herausragende Verdienste um die Kultur, Wissenschaft sowie den Natur- und Umweltschutz im Oldenburger Land verliehen. Die Landschaftsmedaille wird außerdem an Persönlichkeiten verliehen, die sich besondere Verdienste um die Oldenburgische Landschaft erworben haben. Preisträger/innen 2020 – Hans-Jürgen Jürgens 2019 – Ernst-August Bode 2018 – Hans-Ulrich Minke und Ludwig Freisel 2017 – Theo Lampe und Alfred Büngen 2016 – Herwig Dust und Paul Brägelmann 2014 – Gerd Junker Johann Hasselhorst Martin Grapentin Gertrude Wagenfeld-Pleister 2012 – Reinhard Rakow Peter A. Reimers Detlef Roßmann 2011 – Rita Kropp Ralf Grössler Dirk Lüken 2010 – Franz Bairlein Claas Daun Schwester Hilliganda Rensing Karl-Ernst Behre 2009 – Miroslaw Piotrowski Eilert Tantzen Margarethe Pauly Heinrich Havermann 2008 – Gitta von Chmara Friedhelm Stahl Horst Werner Janssen Harry Lukas 2007 – Rolf Schäfer 2006 – Wolf Haio Zimmermann und Mamoun Fansa 2005 – Egbert Koolman und Petra Huckemeyer 2004 Dieter Isensee Hellmut Strobel Arno Schreiber Ingo Sommer Heiko Witte Wilfried Barnstedt 2003 Ursula Wacker Günter Berger Werner Gerdes 2002 – Hans Hinrich Flöter und Fritz Lottmann 2001 – Peter Janiesch 2000 – Klaus Groh 1999 – Jörg Eckert und Theys Francksen 1998 – Ewald Gäßler, Max Herrmann und Klaus Müller 1997 – Horst Daniel 1995 – Heiko Fleck und Manfred Malanowski 1994 – Ummo Francksen, Friedrich-Wilhelm Schaer und Gustav Schünemann 1993 – Wilhelm Gilly, Ernst Hinrichs und Walter Barton 1992 – Helmut Göttke-Krogmann Jules van Beylen Siegfried Pagel Berthold Oldewedeken 1991 – Marron C. Fort, Fritz Gunkel und Julius H. W. Kraft 1990 Heinrich Dageförde Klaus Hafemann Wolfgang Büsing Harald Schieckel 1989 Gerd Meyer Hans Hermann Francksen Hans Wilhelm Grahlmann Wolfgang Günther Joachim Kuropka Enno Meyer Annedore Christians 1988 Rudolf Stamer Hartwig Ohlenbusch Heinz Edzards Kurt Jagusch Dieter Zoller Waldemar Reinhardt 1987 – Edzard Korte, Hans-Wilhelm Fink und Heinz Strickmann 1986 Hermann Klostermann Hans-Wilhelm Windhorst Maria Bahlmann Armin Dietzel 1985 Hermann Blindow Harry Niemann Peter Schmid Kurt Asche 1984 Hermann Olberding Josef Hürkamp Wilhelm Hanisch Hans Huntemann Erich Heckmann Detmar Dirks Wolfgang Runge Marie Vogelsang-Verhülsdonk Gerda Fisbeck Ommo Onnen 1983 – Jürgen Mehrtens, Adolf Blumenberg und Walter Helmerichs 1982 Heinrich Munderloh Hans Henkensiefken Heinrich Voigt Hans Schlömer Dieter Rüdebusch Antonius Bösterling Carl Hermann Reinecke Bodo Wacker Almuth Schmalriede Wolfgang Schmalriede 1981 Otto Uechtritz Werner Kramer Friedrich Wilhelm Jaspers Fritz Schröer Erich Erdmann Clemens Becker Hans Menke
Förderpreis der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Der Förderpreis wird an Nachwuchskräfte vergeben, die mit beachtlichen Leistungen auf einem Gebiet aus dem Aufgabenbereich landschaftlicher Arbeit hervorgetreten sind. Preisträger/innen 2019 Landwirtschaftliche Vereine Lastrup, Hemmelte, Kneheim Theatergruppe Eigen:Regie e.V., Friesoythe 2018 Tim Morgenstern Jugendgruppe “Die Falkenaugen” des Hegerings Rastede Nord 2017 Ole Riegel 2016 Musical-AG des Gymnasiums Lohne Jugendtheatergruppe “Tusculum” der Niederdeutschen Bühne Nordenham 2015 Singschule der Wildeshauser Alexanderkirche Slap e.V. (Social Land Art Project), Oldenburg 2014 Anna Musatova Jugendkulturarbeit e.V. 2013 Musikgruppe DreyBartLang Benny Troschel 2012 Jugendtheatergruppe des Kulturzentrums Seefelder Mühle Rockgruppe Hafenrocker Dammer Getöse 2011 Eliane Menzel 2010 Sarah Schnier Jugendgruppe Schlagwerk Nordwest 2009 Jule Valentine Pünjer Kunstschule Kiebitz Jever e.V. 2008 Jugendtheater Rollentausch Peter-Ustinov-Schule Musical-AG Musiktheater ACTivity des Gymnasiums Antonianum Vechta 2007 Anna Schuberth-Meister Theaterschule des Theaters am Meer, Wilhelmshaven 2001 Marion Brüggler Jonathan Scheschkewitz 1998 Heike Düselder 1996 oh-ton – Förderung aktueller Musik in der Provinz e.V. 1993 Rolf Lutz Eckstein Thomas Homm 1992 Birgit Wick 1991 Etta Unland 1986 Wiard Hinrichs 1984 Rosemarie Krämer Christoph Reinders 1982 Alfred Pollmann 1981 Karl Ulrich Willführ 1980 Bodo Frey 1979 Björn Vosgerau 1978 Klaus Taux 1977 Heiko Fleck Günter Kühn 1976 Pyt Kramer 1969 Werner Berges 1967 Claus Kanngiesser Dieter Zoller 1965 Hans Rittinghaus 1964 Georg Karstens Walter Schaub 1963 Hajo Hayen Förderpreis Forschung Regional Der Förderpreis “Forschung Regional” ist der Nachwuchswissenschaftspreis der Oldenburgischen Landschaft. Er wird seit 2015 für besonders herausragende regionalspezifische Arbeiten von Studierenden vergeben. Preisträger/innen 2019 Johannes Birk Yulian Ide 2018 Kathrin Gödker Jendrik Punke 2017 Christoph Hahn Arne Ortland Verena Wübbelmann 2016 Julia Blanke Katharina Nöth Nico Freese Christine Gronemeyer 2015 Johannes Klingbeil Steffen Schwalfenberg Colja Wichers
Ehrennadel der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Die Ehrennadel wird für besonderen ehrenamtlichen Einsatz auf dem Gebiet der Kultur- und Heimatpflege verliehen. Preisträger/innen 2019 Folker von Hagen Angela Hillen Peter Hahn Alfred Panschar 2018 Heiko Bertelt Herbert Oltmanns Ingeborg Nöldeke Ulrich Wilke Klaas-Heinrich Peters Ernst Tannen Clemens Heitmann 2017 Roland Buschmeyer Heinrich Caspers Franz-Josef Hellbernd Helmut Steinert Dorte Wedekind Helmut Schultheiß Axel Fahl-Dreger Dieter Thierfeldt Horst Höpken 2016 Wolfgang Letzel Gerd-Dieter Sieverding Klaus Weber Werner Kleinschmidt Hans Hasemann 2015 Ernst Klie Ursula und Jürgen Dresel Rudolf Wyrsch Evelyn Fisbeck Wolfgang Hase Klaas Düring Idis B. Hartmann 2014 Christa Marxfeld-Paluszak Hans Wolter Rosemarie Eickert Wolf Wegner Ingrid Kathmann Wolfgang Oehrl Klaus Trolldenier 2013 Evelin Ritter Bärbel Logemann Annegret Schildt Wolfgang Strackerjan Helmfried Röder Helmut Helmes Hartmut van Riesen 2012 Bettina Echtermann Wolfgang Friemerding Hans-Joachim Riedel Josef Wehry Silvia Sommer Franz-Josef Göttke Martin gr. Schlarmann Benno Lindemann Josef Willenbrink 2010 Gertrud Brunken 2011 Brigitte Bulla Thea Freiberg Steffen Akkermann Peter Elgeti Elke Meiertöns 2009 Rainer Behrends Hans-Georg Buchtmann Konrad Cimander Michael Karußeit Volker Landig Horst Radowski Doris Wolken Udo Stahmer Heiko Reinhard Anna Dröge-Grigull Volkmar Grigull Gisela Bartels Hinrich Bartels 2008 Berthold Bellersen Norbert Boese Lilo Oltmanns Hans Rosenboom Katharina (Käthe) Stüve 2007 Barbara Prauße 2006 Herbert Schröder 2005 Udo Zempel Claus Soltau Hilke Arnold Gerold Meiners 2004 Georg Knetemann Ilse Rosemeyer 2002 Hans-Rudolf Mengers Bernd Franken Martin Frebel Philipp Fürst Dirk Fass 2001 Elfriede Hüniken 2000 Wolfgang Martens Eilert E. Viet 1999 Irmgard Tantzen Werner Vahlenkamp 1998 Oskar Brunken Gustav-Adolf Reepmeyer 1997 Erich Martens Udo Moje Hans Ney Gustav Roggemann 1996 Wolfgang Engelhardt Margaretha Grosser Edzard Meyer Hans-Hermann Rode Hans Jürgen Rieling
Ehrenring der Oldenburgischen Landschaft / Namensliste
Der Ehrenring wird für außergewöhnliche und über die Region hinaus wirksame kulturelle und wissenschaftliche Verdienste um die Oldenburgische Landschaft verliehen. Preisträger 2012 Markus Müller 2011 Horst Milde 2009 Helmut Ottenjann 2006 Rainer Mennicken
Weitere wichtige Auszeichnungen für Menschen im Oldenburger Land:
Verdienstkreuz am Bande für Saterfriesisch

Hohe Auszeichnung für Ingeborg Remmers und für die saterfriesische Sprache

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Landes Niedersachsen hat Ministerpräsident Stephan Weil bei einem kleinen Festakt am 23. August 2021 im Galeriegebäude Herrenhausen in Hannover den Niedersächsischen Verdienstorden an 22 verdiente Frauen und Männer aus allen Teilen Niedersachsens verliehen. Darunter befanden sich auch vier Persönlichkeiten aus dem Oldenburger Land und aus Ostfriesland. Das Verdienstkreuz 1. Klasse des Landes Niedersachsen erhielten Cornelia Nath, ehemalige Leiterin des Plattdüütsbüros der Ostfriesischen Landschaft in Aurich, für ihre Verdienste um das ostfriesische Platt und Landwirtschaftsmeister Wilhelm Weerda aus Wilhelmshaven für seine langjährigen Verdienste um die Oldenburger Pferdezucht. Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Landes Niedersachsen ausgezeichnet wurden Ingeborg Remmers aus Strücklingen (Saterland) als herausragende Vertreterin des Saterfriesischen, das sie als Grundschullehrerin an junge Menschen weitergibt, und der Naturschützer Berend Brechters aus Marienhafe (Landkreis Aurich) für die Aufzucht und Pflege von Seehunden an der niedersächsischen Nordseeküste.

Ingeborg Remmer und Ministerpräsient Stephan Weil bei der Ordensverleihung. Foto: Wilfried Zilz
Ministerpräsident Stephan Weil hat Cornelia Nath und Ingeborg Remmers (von links) mit dem Niedersächsischen Verdienstorden ausgezeichnet._ Foto: Katrin Rodrian, Ostfriesische Landschaft

Verwandte Themen

Zurück zur Übersicht