1. Startseite
  2. /
  3. Aktuelles
  4. /
  5. Oldenburgische Orgellandschaft im Video

Oldenburgische Orgellandschaft im Video

Eine klangliche Reise durch oldenburgische Kirchen

Im Jahr 2021 war die Orgel das „Instrument des Jahres“. Seit vielen Jahrhunderten erklingen Orgeln zu den verschiedensten Anlässen, in allerlei Räumen und in einer solch reichen Stilistik, dass man kaum von „der“ Orgel sprechen kann. Jedes Instrument für sich ist eine Königin!

Im Oldenburgischen bieten nahezu alle Kirchen auch Herberge für dieses besondere Instrument. Mitunter ist den Menschen gar nicht klar, was für einen musikalischen und kulturellen Schatz sie in ihrer Kirche entdecken können. Oft begleiten die Orgeln seit vielen Jahrzehnten, mitunter seit Jahrhunderten die Menschen durch ihr Leben.

In einem NOMINE Video in Kooperation mit der Evangelischen Landeskirche Oldenburg haben 10 Organisten und 2 Organistinnen 12 Variationen eines Werkes von Johann Philipp Krieger eingespielt. Diese einzelnen Videos ergeben zusammen eine geschlossene Aufführung der Aria con variazioni von Krieger.

Wer sich das Video anschaut, kann in ca. 9 Minuten durch die Oldenburgische Kirche reisen und äußerst verschiedene Instrumente hören und sehen. Sehr alte und neueste Orgeln sind dabei. Große und kleine, aus jedem Kirchenkreis sind es zwei Instrumente.

Orgel der St.-Lamberti-Kirche in Oldenburg. Foto: JW, Oldenburgische Landschaft

NOMINE e.V. steht für “Norddeutsche Orgelmusikkultur in Niedersachsen und Europa”. Die Oldenburgische Landschaft gehört mit weiteren Landschaften und Landschaftsverbänden sowie dem Organeum – Orglakademie Ostfriesland zu den Mitgliedern von NOMINE e.V.

Sie finden das Orgelvideo ab dem 1. März 2022 im YouTube Kanal der Oldenburgischen Kirche➚ und auf den Internetseiten www.kirche-oldenburg.de➚ oder www.kirchenmusik-oldenburg.de➚.