1. Startseite
  2. /
  3. Aktuelles
  4. /
  5. Erinnerungsgang 2023 und Ausstellung...

Erinnerungsgang 2023 und Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg

Diese Öllampe wird von Schule zu Schule weitergegeben, die den “Erinnerungsgang” betreut.
Foto: Merle Bülter, Oldenburgische Landschaft

Am 10. November 2023 um 15 Uhr (ab Hof der Landesbibliothek Oldenburg am Pferdemarkt) findet der jährliche Erinnerungsgang in Oldenburg statt, der in den 1980ern zum Gedenken an den erniedrigenden und verbrecherischen Umgang mit Menschen im Nationalsozialismus initiiert wurde. 1938 wurden im Zuge der Reichpogromnacht vom 9./10. November jüdische Oldenburger verhaftet und öffentlich zum Gerichtsgefängnis getrieben. 
In Kooperation mit dem Arbeitskreis Erinnerungsgang organisiert jedes Jahr eine andere Schule den Erinnerungsgang. Hierzu wird auch eine Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg gezeigt, die von der jeweiligen Schule vorbereitet wird. In diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler der IGS Helene-Lange-Schule die Organisation übernommen.
Zur inhaltlichen Vorbereitung und Gestaltung der Ausstellung fand im Juli eine Projektwoche statt. Eine Besonderheit in diesem Jahr war außerdem die inhaltliche Verknüpfung mit dem aktuellen Projekt „Unpolitische Orte? Sportstätten und ihre gesellschaftliche Bedeutung“, bei dem beispielsweise auch der Blick auf den aktiven Ausschluss von Juden aus Sportvereinen und damit deren Ausgrenzung von lokalen Sportstätten gerichtet wird.
Im Rahmen der Projektwoche gab es für die Schülerinnen und Schüler einen einführenden Gastvortrag des Sporthistorikers Prof. Dr. Lorenz Peiffer, der sich auch speziell um den Ausschluss von Oldenburger Juden drehte, sowie Archivbesuche im Landesarchiv zur Sichtung entsprechender Dokumente. Die Oldenburgische Landschaft unterstützte bei der thematischen Aufbereitung und der Gestaltung von Postern für die Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg. Zu sehen ist die Ausstellung „Das geht auch mich an!“ noch bis zum 19. November 2022.