1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2021
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 26/21 vom...

Pressemitteilung Nr. 26/21 vom 15. Dezember 2021

Kien Platt? – Kien Problem: Plattdeutsche Lernapp für Norddeutschland

Landschaften und Landschaftsverbände in Niedersachsen entwickeln Sprachlernangebot

26/21 JW

Oldenburg/Lüneburg. Über 2 Millionen Menschen in Deutschland sprechen sehr gut Plattdeutsch. Viele weitere Millionen verstehen zumindest Platt. Plattdeutsch ist ein wertvolles Kulturgut und eine seit 1998 in der „Europäischen Charta für Regional- und Minderheitensprache“ geschützte Sprache.

Damit die Regionalsprache auch weiterhin im Alltag lebendig bleibt, erarbeiten die niedersächsischen Landschaften und Landschaftsverbände zusammen mit der Agentur Marktplatz GmbH aus Lüneburg eine plattdeutsche Lernapp. Die Projektleitung liegt bei Inga Seba-Eichert, Referentin für Niederdeutsch beim Lüneburgischen Landschaftsverband. Das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald unterstützt das Projekt durch didaktische Beratung.

Die Lernapp basiert auf dem Vokabelschatz des 2021 erschienenen und vom Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen herausgegebenen Lehrbuchs „Snacken, Proten, Kören“. Mit diesem Lehrwerk arbeiten die niedersächsischen Schulen in ihrem Plattdeutsch-Unterricht. Lehrbuch und Lernapp richten sich insgesamt nach dem plattdeutschen Wörterbuch von Johannes Sass. Die im „Sass“ zugrunde gelegte Sprachvariante des nordniedersächsischen Plattdeutsch ist in Niedersachsen regional am weitesten verbreitet, zudem lassen sich von ihr auch die meisten niederdeutschen Dialekte ableiten.

Die mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur geförderte Plattdeutsch-Lernapp läuft auf allen mobilen Geräten mit Android- oder IOS-Systemen und wird ab Ende 2023 verfügbar sein. Mit dem Abschluss der Lernbereiche ist auch eine Zertifizierung geplant. Auch nachdem die Lernapp zur Verfügung steht, ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Erweiterung vorgesehen. Dabei fließen ganz unterschiedliche Themenbereiche und Schwerpunkte in die Lernapp ein, wie zum Beispiel Plattdeutsch im Berufsleben.

„Platt snacken ist gar nicht so schwer und macht Spaß“, erklärt Stefan Meyer, Referent für Niederdeutsch und Saterfriesisch der Oldenburgischen Landschaft. „Die Plattdeutsch-Lernapp ist ein zeitgemäßes und vor allem niederschwelliges Sprachlernangebot für alle, die unsere Regionalsprache einmal ausprobieren wollen. Und ich bin sicher, dass das dann nicht nur beim Ausprobieren bleibt.“

Bei dem Gemeinschaftsprojekt kooperieren die Emsländische Landschaft, der Lüneburgische Landschaftsverband, die Oldenburgische Landschaft, der Landschaftsverband Osnabrücker Land, die Schaumburger Landschaft, der Landschaftsverband Stade und der Landschaftsverband Weser-Hunte.

Kontakt:
Oldenburgische Landschaft
Stefan Meyer
Referent für Niederdeutsch und Saterfriesisch
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Tel.: 0441 7791819
Mo bis Do 9 bis 16 Uhr
Fr 9-13 Uhr
www.oldenburgische-landschaft.de
meyer@oldenburgische-landschaft.de

Lüneburgischer Landschaftsverband
Inga Seba-Eichert
Referentin für Niederdeutsch
c/o Evangelisches Bildungszentrum Hermannsburg
Lutterweg 16
29320 Hermannsburg
Tel. 05052 9899 10
Mo 8:30 bis 17 Uhr
Mi 8:30 bis 16:30 Uhr
www.lueneburgischer-landschaftsverband.de
i.seba-eichert@bildung-voller-leben.de
seba-eichert@lg-landschaftsverband.de.