1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2019
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 41/19 vom...

Pressemitteilung Nr. 41/19 vom 18. Oktober 2019

Oldenburg/Beckeln. Wallhecken sind prägende Landschaftsbestandteile der hiesigen Geestlandschaft mit hoher kulturhistorischer Bedeutung. Sie erfüllen wichtige ökologische und für den Menschen landschaftsästhetische Funktionen. Deswegen kommt der Pflege der Wallhecken eine besondere Bedeutung zu. Der bei der Wallheckenpflege anfallende Holzschnitt ist darüber hinaus als CO2-neutraler Energieträger auf privater und kommunaler Ebene zur Gewinnung von Wärme und Strom nutzbar. Auf diesem Weg kann die Wallheckenpflege einen Beitrag zur Senkung des Verbrauchs fossiler Energieträger leisten.

Auch in diesem Jahr stehen für die Pflege und Sanierung von Wallhecken in den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg und Vechta sowie in der Stadt Oldenburg Fördermittel des Landes Niedersachsen und der Europäischen Union zur Verfügung. In der Förderperiode 2019/2020 beträgt die Gesamtfördersumme 120.000,- Euro. Dieses Budget reicht für eine Förderung von insgesamt 9,6 km Wallheckenpflege. Zu den geförderten Maßnahmen gehören der Rückschnitt der Wallheckengehölze, die Aufschüttung verflachter Wälle und die Bepflanzung straucharmer Wälle.

Die Wallheckenbewirtschafter im Oldenburger Land einschließlich der Stadt Oldenburg sind aufgerufen, das Wallheckenförderprogramm zu nutzen und Förderanträge zu stellen. Antragsberechtigt sind Eigentümer einer Wallhecke selbst, aber auch Pächter mit dem Einverständnis der Eigentümer.

Im Bereich des Oldenburger Landes ist die Oldenburgische Landschaft Projektpartner des Landes Niedersachsen im Wallhecken-Förderprogramm. Im Auftrag der Oldenburgischen Landschaft berät Dr. Jürgen Brand bei der Antragstellung (Telefon: 04244-9685562, E-Mail: wallhecken.oldenburger-land@gmx.de).

Die Anträge für die aktuelle Förderperiode 2019/20 sind bis zum 15. Januar 2020 beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Ratsherr-Schulze-Straße 10, 26122 Oldenburg zu stellen. Ansprechpartner sind hier Judith Decker (Telefon 0441-799-2270) und Bernhard Bruns (Telefon 0441-799-2133).

Weitere Informationen zum Wallhecken-Programm Oldenburger Land im Internet unter: www.nlwkn.niedersachsen.de/wallhecken-ol➚.
Hier stehen auch die gesamten Antragsunterlagen und eine ausführliche Broschüre zum Wallhecken-Programm Oldenburger Land online zur Verfügung.

Kontakte für die Redaktionen:

Jürgen Brand, Telefon 04244-9685562.
Judith Decker, Telefon 0441-799-2270.