1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2019
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 07/19 vom...

Pressemitteilung Nr. 07/19 vom 5. März 2019

„Wi sünd so free“: PLATTart – die Siebte

Festival für Neue Niederdeutsche Kultur zeigt ganze Bandbreite des Plattdeutschen

07/19 JW

Oldenburg. „Das PLATTart–Festival für Neue Niederdeutsche Kultur hat mittlerweile seinen festen Platz in der Plattdeutsch-Szene“, freut sich Stefan Meyer, Plattdeutschreferent der Oldenburgischen Landschaft und Projektleiter des Festivals. „Der große Zuspruch, den wir immer wieder für das Plattdeutsch-Festival bekommen haben, zeigt uns, dass Platt bei den Menschen ankommt.“

„Wi sünd so free“, unter diesem Motto stehen vom 22. bis zum 31. März alle Zeichen auf Platt. „Das Motto lässt natürlich viel Raum für Interpretationen“, erläutert die künstlerische Leiterin von PLATTart, Annie Heger. „Freiheit ist eines der wichtigsten Güter, das wir haben und den Begriff ‚Freiheit‘ verbinden wir auch mit der offenen Weite von Land, Horizont und Himmel in unserer norddeutschen Heimat und darum mit unserer plattdeutschen Sprache und Kultur.“ Dazu passt, dass PLATTart nicht an einem zentralen Spielort stattfindet, sondern in der Fläche an zahlreichen Orten im Oldenburger Land und auch in Ostfriesland. Die Spielorte sind Oldenburg, Stadland, Cloppenburg, Edewecht, Lemwerder, Wilhelmshaven, Brake, Friesoythe im Oldenburger Land und das ostfriesische Rhauderfehn.

PLATTart- Festival für Neue Niederdeutsche Kultur gibt einem zeitgemäßen Umgang mit der plattdeutschen Sprache und Kultur eine Bühne. Das Programm zeigt, was Plattdeutsch alles kann: unterhalten, zum Lachen bringen, nachdenklich machen. „Plattdeutsch ist nicht nur etwas für Plattsnacker, sondern für alle“, unterstreicht Landschaftspräsident Thomas Kossendey. „Und wer sich nicht ganz sicher fühlt, hat im Rahmen des PLATTart-Festivals sogar die Möglichkeit, sich in Schnellsprachkursen mit dem Plattdeutschen vertraut zu machen oder es im Rahmen eines Plattdeutsch-Stammtisches einfach einmal selbst auszuprobieren.“

Veranstalter des PLATTart-Festivals ist wieder die Oldenburgische Landschaft in Kooperation mit dem Oldenburgischen Staatstheater und der Kulturetage. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) ermöglichen als Förderer die Realisierung des Festivals.

Für Auskünfte oder Interviews stehen gerne zur Verfügung:

Annie Heger (Künstlerische Leitung), info@plattart.de
Gesche Gloystein (Dramaturgin), g.gloystein@googlemail.com
Stefan Meyer (Projektleitung), meyer@oldenburgische-landschaft.de

Das Programmheft zum Download und weitere Informationen unter:

www.plattart.de

Programmübersicht nach Veranstaltungsorten

Oldenburg

Freitag, 22. März
20 Uhr: PLATTgold Gala, Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus
Samstag, 23. März
15 Uhr: Wees kien Drömel – Snack Platt, VHS Oldenburg
16 Uhr: Klönsnackcafé – Mitsingkonzert, Café Leutbecher
Sonntag, 24. März
11:15 Uhr: Sünndagsversammeln, Blumen Cordes
16 Uhr, Klönsnackcafé – Vortrag Störtebeker, Café Leutbecher
18:30 Uhr AHB Premiere Bi Anroop Moord, Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus
20 Uhr: Gastspiel & Talk: Van Ost un West: Schwerin/Ollnborg mit der Fritz-Reuter-Bühne, Limonadenfabrik
Dienstag, 26. März
16 Uhr: Klönsnackcafé – Kark op Platt – wat schall dat?, Café Leutbecher
20 Uhr: Science Slam, Unikum
20 Uhr, AHB Paulette, Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus
Mittwoch, 27. März
16 Uhr: Klönsnackcafé-Unidag, Heemat un Swarttexten, Café Leutbecher
20 Uhr: Werner Momsen, Kulturetage
Donnerstag, 28. März
16 Uhr: Klönsnack-Café, Konzert Tammo & Theo, Café Leutbecher
19 Uhr: Lesung, Buchhandlung Isensee
20 Uhr: „Hör mal’n beten to!“ NDR PLATTsoirée, Exerzierhalle
Freistag, 29. März
16 Uhr: Klönsnack-Café-Quiz, Café Leutbecher
Samstag, 30. März
16 Uhr: Klönsnack-Café, Klönsnack mit de Festivalmakers, Café Leutbecher
20 Uhr: De Meckerkring, Kulturetage
Sonntag, 31. März
13 Uhr Festivalfinale: PLATTformen, Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus

Brake

Samstag, 23. März
19 Uhr: Lesung, Buchhandlung Gollenstede

Cloppenburg

Mittwoch, 27. März
19:30 Uhr Konzert De Grup/Die Grenze, Kath. Akademie Stapelfeld
Freitag, 29. März
19:30 Uhr: Ökumenischer Preachers PlattSlam, Kath. Akademie Stapelfeld
Samstag, 30. März
10 Uhr: PLATTarten – Uploop, Fußgängerzone

Edewecht

Dienstag, 26. März
19 Uhr: Heimatabend: Wo ick her kaam, Eekenhoff Centrum
Mittwoch, 27. März
19 Uhr: Lesung, Buchhandlung Haase
Freitag, 29. März
20 Uhr: Dübbelkunzert: De Schkandolmokers & De Winnewups, Lohnunternehmen Harries
Sonntag, 31. März
10 Uhr: Gottesdienst up Platt, Lohnunternehmen Harries

Friesoythe

Samstag, 30. März
20 Uhr: De letzte Smökerin, Wassermühle

Lemwerder

Samstag 23. März
20 Uhr: De letzte Smökerin, Begu

Rhauderfehn

Samstag, 23. März
19:30 Uhr: Sabine Kaack – Dor bün ick tohuus, Fehntjer Forum

Stadland

Samstag, 23. März
10 Uhr: Themenfrühstück Kluntje & Croissants, Seefelder Mühle
Montag, 25. März
20 Uhr: De letzte Smökerin, Seefelder Mühle
Donnerstag, 28. März
20 Uhr: Noord Nöörds, Seefelder Mühle

Wilhelmshaven

Sonntag, 31. März
11:30 Uhr, Kabarett-Matinée up Platt, Pumpwerk

Bei Dir zu Hause

(Hierfür kann man sich bewerben und das Konzert findet im heimischen Wohnzimmer statt)
Sonntag, 24. März
20 Uhr: Stuuvkonzert
Montag, 25. März
20 Uhr: Stuuvkonzert

Freuen sich auf PLATTart – Festival für Neue Niederdeutsche Kultur 2019: (vordere Reihe, von links) Annie Heger (künstlerische Leitung), Stefan Meyer (Oldenburgische Landschaft, Projektleitung), Landschaftspräsident Thomas Kossendey; (hintere Reihe, von links) Gesche Gloystein (Dramaturgie), Gabriele Mesch (LzO), Insina Lüschen (Meckerkring). Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft