1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2018
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 37/18 vom...

Pressemitteilung Nr. 37/18 vom 2. November 2018

Tim Ruben Morgenstern erhält Förderpreis

Oldenburgische Landschaft würdigt Nachwuchstänzer aus Wilhelmshaven

37/18 JW

Oldenburg. Die Oldenburgische Landschaft hat den Wilhelmshavener Tim Ruben Morgenstern mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Der junge Nachwuchstänzer hat, schon seit er sieben Jahre alt war, eine profunde Tanzausbildung absolviert. Er hat sich darüber hinaus auch in benachbarten Disziplinen fortgebildet und sich vielseitige Fähigkeiten erworben. Sein Talent hat schon durch verschiedene Engagements Anerkennung gefunden. Tim Morgenstern hat zu Beginn dieses Jahres ein Studium in England aufgenommen. Der Oldenburgischen Landschaft ist es ein wichtiges Anliegen, die Leistung junger künstlerischer Talente zu würdigen und diese auf ihrem weiteren Weg zu fördern. Auf einstimmigen Beschluss des Vorstands hat ihm die Oldenburgische Landschaft den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis zuerkannt. Die Preisverleihung nahmen der Präsident der Oldenburgischen Landschaft, Thomas Kossendey, und das Vorstandsmitglied der Oldenburgischen Landschaft für die Stadt Wilhelmshaven, Ursula Glaser, im Theater im Oceanis der Landesbühne Niedersachsen Nord in Wilhelmshaven vor.

„Zu einer tänzerischen Ausbildung gehört nicht nur Talent, sondern auch viel Disziplin und Ausdauer“, erläutert Landschaftspräsident Thomas Kossendey. „Wir möchten mit der Verleihung des Förderpreises auch unsere Anerkennung für Tim Morgenstern zum Ausdruck bringen, der sich als junger Mensch ganz außerordentlich engagiert.“ Morgenstern sei ein wunderbares und hoffnungsvolles Beispiel für die hohe Qualität des künstlerischen Nachwuchses im Oldenburger Land, so Kossendey weiter.

(von links) Mitglied des Vorstands der Oldenburgischen Landschaft Ursula Glaser, Preisträger Tim Ruben Morgenstern, Landschaftspräsident Thomas Kossendey. Foto: Katharina Kück, Landesbühne Niedersachsen Nord