1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2018
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 27/18 vom...

Pressemitteilung Nr. 27/18 vom 31. August 2018

Förderpreis „Forschung Regional“

Bewerbungsfrist geht in den Endspurt

27/18 SK

Oldenburg. Noch vier Wochen lang können sich Studentinnen und Studenten mit ihren Abschlussarbeiten für den Förderpreis „Forschung regional“ bei der Oldenburgischen Landschaft bewerben, wenn sie sich darin mit einem Thema aus dem Oldenburger Land befasst haben. Die Gewinner erhalten 500 Euro Preisgeld. Der Preis wird dieses Jahr zum 5. Mal ausgelobt und die Gewinner auf dem Landschaftstag 2019 in Wildeshausen bekannt gegeben. Einsendungen aus allen Fachgebieten sind möglich. „Die thematische Bandbreite der bisher ausgezeichneten Arbeiten ist wirklich erstaunlich“, freut sich Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft. „Das Spektrum reicht von Geschichte über Wirtschaftswissenschaften und Biologie bis hin zu Alterswissenschaften.“ Das Oldenburger Land bietet mit seinen Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie den Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven eine landschaftlich wie auch kulturhistorisch vielfältige Region mit vielen Ansatzpunkten.

Die Abgabe der eingereichten Bachelor- und Masterarbeiten sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Zusätzlich zum Bewerbungsbogen, der unter www.oldenburgische-landschaft.de (Fördermöglichkeiten) heruntergeladen werden kann, ist außerdem ein kurzes Empfehlungsschreiben von einem der Prüfer einzureichen. Die Bewerbungsfrist endet am 1. Oktober 2018.

Kontakt:

Oldenburgische Landschaft KdöR
Gartenstraße 7
26122 Oldenburg
Tel.: 0441 – 779180
Fax: 0441 – 7791829
kolata@oldenburgische-landschaft.de