1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2016
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 35/16 vom...

Pressemitteilung Nr. 35/16 vom 9. September 2016

Bewerbungsendspurt beim Förderpreis „Forschung Regional“

Arbeiten zu oldenburgischen Themen bis zum 1. Oktober einreichen

35/16 SK/JW

Zum dritten Mal vergibt die Oldenburgische Landschaft ihren Förderpreis „Forschung regional“. Bewerben könne sich Studierende, die sich in ihren Abschlussarbeiten (Bachelor/Master) mit Themen mit Themen befasst haben, die das Oldenburger Land betreffen. „Wir wollen das wissenschaftliche Interesse an oldenburgischen Themen wecken beziehungsweise fördern“, erläutert Landschaftspräsident Thomas Kossendey. „Dabei ist das mögliche Spektrum weit gefasst von kulturellen, historischen bis hin zu naturkundlichen Themen.“

Ausgelobt ist ein Preisgeld von insgesamt 1.500 Euro. Die Preisträger erhalten darüber hinaus einen Druckkostenzuschuss für die Veröffentlichung ihrer Arbeit.

Zur Bewerbung aufgerufen sind Studierende aller Fachbereiche. Die diesjährige Bewerbungsfrist endet am 1. Oktober. Einzureichen sind die wissenschaftliche Abschlussarbeit in ausgedruckter und digitaler Form, ein Bewerbungsformular sowie ein kurzes Empfehlungsschreiben eines Gutachters. Die Abgabe der Arbeit sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Weitere Informationen gibt es unter www.oldenburgische-landschaft.de.

Das Oldenburger Land umfasst die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie die kreisfreien Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven.