1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2015
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 52/15 vom...

Pressemitteilung Nr. 52/15 vom 19. November 2015

Pressemitteilung Nr. 52/15 vom 19. November 2015
„De plattdüütsch Klenner up dat Jahr 2016“ liegt vor

Kalendarium und literarische Anthologie

52/15 StM/JW

Oldenburg. Soeben erschienen ist „De plattdüütsch Klenner up dat Jahr 2016“. Mit kritischen und naturbezogenen Gedichten, Kurzgeschichten, Rezepten und einem Kalendarium, in dem besondere Jahrestage vermerkt sind, ist er ein vielseitiger plattdeutscher Begleiter durch das Jahr.

Zum zweiten Mal erscheint der einzige plattdeutsche Kalender des Oldenburger Landes im Isensee Verlag und im neuen Layout. Die Oldenburgische Landschaft und De Spieker, Heimatbund für niederdeutsche Kultur e.V., sind nach der Auflösung des Ollnborger Kring jetzt erstmalig alleinige Herausgeber des Kalenders.

Oldenburger Farben im Bücherregal

Zusammen mit dem roten „Oldenburgischen Hauskalender“ bildet der blaue „Plattdüütsch Klenner“ die oldenburgischen Landesfarben Blau und Rot ab und kann damit auch die Bücherregale oldenburgisch schmücken.

Geschichte des Plattdüütschen Klenners

„De plattdüütsch Klenner“, den seinerzeit der aus Golzwarden stammende Lehrer Theodor Dirks herausgegeben hat, erschien zunächst zwischen 1866 und 1871. Ein Jahr vor Dirks Tod erschien 1901 noch eine Sammlung mit dem Titel „Mittheilungen aus dem Plattdüütsch Klenner nebst einer Zugabe in gleicher Mundart“.

Mit der Gründung des „Ollnborger Kring“ im Jahre 1921 erschien auch der „Plattdüütsch Klenner“ wieder, der in der Nachfolge des Dirkschen Klenners steht. Bis zum Jahr 1941 entstanden insgesamt 20 Ausgaben des erfolgreichen plattdeutschen Kalenders, der bedingt durch den Krieg sein Erscheinen einstellen musste. Die Wiederbelebung des plattdeutschen Kalenders im Jahr 1954 war dem Oldenburger Lehrer und plattdeutschen Dichter Heinrich Diers zu verdanken. Gemeinsame Herausgeber waren jetzt der Ollnborger Kring und De Spieker.

Neue Herausgeber – neues Layout

Für die – 2014 gedruckte – Ausgabe auf das Jahr 2015 übernahm die Oldenburgische Landschaft zusammen mit dem Ollnborger Kring und De Spieker die Herausgeberschaft des Kalenders, der jetzt auch im neuen blauen Erscheinungsbild auftrat. Mit Ablauf des Jahres 2014 löste sich der Kring auf, so dass es jetzt nur noch zwei Herausgeber gibt. Nebst dem neuen Erscheinungsbild setzen die verbliebenen Herausgeber neue Schwerpunkte auch beim Inhalt: So ist das Kalendarium jetzt für Notizen nutzbar und ein besonderer Fokus liegt auf moderner Lyrik, die sich auch mit aktuellen Themen auseinandersetzt.

„‚De plattdüütsch Klenner up dat Jahr 2016‘ ist ein alltagstauglicher Kalender, aber auch eine literarische Anthologie mit anspruchsvollen plattdeutschen Texten“, charakterisiert Stefan Meyer, Plattdeutschreferent der Oldenburgischen Landschaft, das neue Kalenderformat.

De Plattddüütsch Klenner up dat Jahr 2016, rutgäven to’n 83. Mal, Rutgävers: De Spieker. Heimatbund für niederdeutsche Kultur e.V. un Oldenburgische Landschaft, 192 S., Abb., Isensee Verlag, Oldenburg 2015, ISBN 978-3-7308-1198-6, Preis: 5,95 Euro.

Bildunterschrift: Freuen sich über den Plattdüütsch Klenner 2016: (v.l.n.r.) Rita Kropp (De Spieker und Redaktion), Stefan Meyer (Oldenburgische Landschaft und Redaktion), Elfriede Coburger (Redaktion), Florian Isensee (Verleger). Foto: Anja Michaeli