1. Startseite
  2. /
  3. Aktivität
  4. /
  5. Presse
  6. /
  7. Pressemitteilungen 2015
  8. /
  9. Pressemitteilung Nr. 32/15 vom...

Pressemitteilung Nr. 32/15 vom 19. Juni 2015

Plattdeutscher Lesewettbewerb in Oldenburg
Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest
Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg

Oldenburg. Am 19. Juni fand im Rahmen des 26. plattdeutschen und saterfriesischen Lesewettbewerbs im Oldenburger Land die Abschlusslesung für Plattdeutsch statt. Im Oldenburger Land organisiert die Oldenburgische Landschaft den Wettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet. Anlässlich des diesjährigen Lesewettbewerbs veranstaltet die Landesbibliothek Oldenburg eine Ausstellung mit niederdeutscher Kinder- und Jugendliteratur. Die Ausstellung mit dem Titel „Lesen – Läsen – Lezen“ ist noch bis zum 29. August zu sehen.

An der Abschlusslesung Plattdeutsch vor 30 Jury-Mitgliedern im ehemaligen oldenburgischen Landtag nahmen 35 Kinder teil.

Die Siegerinnen und Sieger in Plattdeutsch sind in den einzelnen Altergruppen:

Altersgruppe 1 (3. Schuljahr):

1. Preis: Jantje Kramer, Edewecht-Friedrichsfehn

2. Preis: Jannika Ebel, Oldenburg

3. Preis: Anna-Maria Moorkamp, Löningen-Benstrup

Altersgruppe 2 (4. Schuljahr)

1. Preis: Mia Maria Mausolf, Hatten-Sandhatten

2. Preis: Dora Melius, Elsfleth

3. Preis: Marlene Stubbe, Visbek

Altersgruppe 3 (5./6. Schuljahr)

1. Preis: Christine Flint, Molbergen-Peheim

2. Preis: Malin Dreher, Ganderkesee

3. Preis: Jördis Weerda, Elsfleth

Altersgruppe 4 (7./8. Schuljahr)

1. Preis: Clara Meyer-Nicolaus, Wildeshausen

2. Preis: Thomas Grote, Garrel-Beverbruch

3. Preis: Matthias Pohlmann, Visbek

Altersgruppe 5 (9./10. Schuljahr)

1. Preis: Kira Geerken, Elsfleth

2. Preis: Andrea Grashorn, Neerstedt

3. Preis: Marius Wempe, Visbek

Vizepräsident Ernst-August Bode war für die Oldenburgische Landschaft vor Ort. Er forderte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lesewettbewerbs auf, auch im Alltag Plattdeutsch zu sprechen. „Die Plattdeutsche Sprache ist wieder im Kommen“, stellte er erfreut fest.

Bürgermeisterin Annelen Meyer vertrat die Stadt Oldenburg bei der Abschlusslesung. Für die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) war Philipp Farwick anwesend. Die LzO unterstützt seit vielen Jahren den plattdeutschen und saterfriesischen Lesewettbewerb.

Eine positive Tendenz hat sich auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt: Die Teilnehmerzahlen am plattdeutschen und saterfriesischen Wettbewerb sind von knapp unter 4.000 im Jahr 2013 auf gut 4.700 in diesem Jahr deutlich gestiegen.

Die Abschlusslesung in Saterfriesisch hat bereits am 10. Juni in Ramsloh stattgefunden. Der diesjährige Niedersachsenentscheid des Plattdeutschen Lesewettbewerbs findet am 3. Juli in Oldenburg, ebenfalls im ehemaligen oldenburgischen Landtag statt.

 

Bildunterschrift: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des plattdeutschen Lesewettbewerbs 2015
(Foto: Jörgen Welp, Oldenburgische Landschaft)