Oldenburgische Landschaft

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles
News

Sprachen

Drucken PDF

Oldenburg international:

Europäischer Regional und Minderheiten Song Contest zu Gast im Nordwesten

 

Plattdeutsche Band bei „Liet international“

 

Der seit 1956 jährlich stattfindende „Eurovision Song Contest“ genießt in der europäischen Musiklandschaft ein hohes Ansehen und einen hohen Bekanntheitsgrad. Abseits dieses großen Musikfestivals hat sich seit 2002 mit „Liet International“ ein einmaliges Musikfestival auf europäischer Ebene etabliert.

 

Der Unterschied zum großen „Eurovision Song Contest“ besteht darin, dass bei „Liet International“ ausschließlich Liedtexte in einer Regional- oder Minderheitensprache auf dem Programm stehen. Der besondere Charakter von „Liet International“ liegt vor allem in den modernen Musikstilen, die mit regional-historischen Sprachen kombiniert werden. Außerdem kommt hinzu, dass die im Wettbewerb stehenden Sprachen einen besonderen Schutz durch die seit 1999 bestehende „Europäische Charta für Regional- und Minderheitensprachen“ genießen.

 

Der internationale Songcontest „Liet International“ findet am 12. Dezember um 19.30 Uhr in der Kulturetage Oldenburg und damit zum ersten Mal in Deutschland statt. Interpreten aus Finnland, Russland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Italien und Portugal präsentieren moderne Musikstücke zum Teil mit traditionellen Klängen aus ihrer Heimat auf Sardisch, Samisch, Asturisch, Friesisch, Gälisch, Ladinisch, Mari, Bretonisch, Minderico und Walisisch.

Weiterlesen...
 

Plattdeutsch

Drucken PDF

Finale des plattdeutschen Bandwettbewerbs Plattsounds

Plattdeutsche Beats begeistern Publikum     

Neun Bands und Singer-Songwriter begeisterten am vergangenen Samstag im Finale des plattdeutschen Bandcontests "Plattsounds" in der Kulturetage Oldenburg mit plattdeutschen Eigenkompositionen das Publikum. Für die bereits vierte Auflage des vom Land Niedersachsen geförderten Musikweitstreits für moderne plattdeutsche Musik haben sich Musiker zwischen 15 und 30 Jahren aus ganz Niedersachsen gemeldet. Eindrucksvoll haben die Teilnehmer mit satten Rockklängen und melodischem Pop deutlich gemacht, wie gut die alte Hansesprache Plattdeutsch mit innovativer moderner Musik harmoniert.  

"Mit innovativen Projekten wie Plattsounds wollen wir besonders junge Menschen für die niederdeutsche Sprache als lebendiges Kulturgut Niedersachsens begeistern“, sagte der Präsident der Oldenburgischen Landschaft Thomas Kossendey bei der Übergabe des mit 1.000 Euro dotierten Preises an die Band „The Paintbox“ aus Winsen/luhe. Mit ihrem Rocktitel „Söss söss söss“ konnte sie die Herzen der Jury gewinnen. 

 

alt

 

Die Plattsounds-Siegerband 2014 "“The Paintbox“, Foto: Bromberg-Foto

 

Weiterlesen...
 

Ausstellung

Drucken PDF

„Merk` mal“

Malerei von Christa Marxfeld-Paluszak im Elisabeth-Anna-Palais

 

Das Sozialgericht Oldenburg und die Arbeitsgemeinschaft Kunst in der Oldenburgischen Landschaft (AG Kunst) zeigen unter dem Titel „Merk` mal“ eine Ausstellung mit Malerei von Christa Marxfeld-Paluszak. Ausstellungseröffnung ist am Dienstag, dem 2. Dezember 2014, um 17 Uhr im Elisabeth-Anna-Palais, Schloßwall 16, 26122 Oldenburg. Die Ausstellung dauert bis zum 27. Februar 2015 und ist montags bis donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 9 bis 12.30 Uhr zu besichtigen.

 

 alt

Bildunterschrift: „Falschspieler“, Acryl, 2008; „Kapitulation“, Acryl, 2009

 

Weiterlesen...
 

Archäologie

Drucken PDF

Ausgrabung in der Burg Specken im Ammerland

Sonderausstellung im Museum Specken

In Zusammenarbeit mit dem Ortsverein Specken hat die Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege der Oldenburgischen Landschaft im Frühjahr 2013 die Burg Specken in der Gemeinde Bad Zwischenahn untersucht. Die Ergebnisse der Ausgrabung werden jetzt im Rahmen einer Sonderausstellung im Museum Specken, Speckener Weg 34, 26160 Bad Zwischenahn präsentiert. Die Ausstellung ist sonnabends und sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet und dauert bis zum 21. Dezember. Gruppen nach Vereinbarung unter Tel.: 04 41-20 22 38.

Ausstellungseröffnung ist am 21. November um 19 Uhr im Museumskroog „Junker van der Spekken“ neben dem Museum Specken. Den Eröffnungsvortrag hält der Leiter der Arbeitsgemeinschaft Archäologische Denkmalpflege, Bezirksarchäologe a.D. Dr. Jörg Eckert.

 

 

Bücher

Drucken PDF

„Kein BUCH zum Lesen – ein Buch als KUNSTWERK“

Preisausschreiben zum Tag der Bibliotheken

 

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Bibliotheken in der Oldenburgischen Landschaft startet zum bundesweiten Tag der Bibliotheken am 24. Oktober 2014 zum vierten Mal ein Preisausschreiben: Dieses Jahr ist das Thema „Kein BUCH zum Lesen – ein Buch als KUNSTWERK!“

 

alt

Präsentieren Buchkunstwerke (v.l.n.r.): Heike Janssen (Stadtbibliothek Oldenburg), Corinna Roeder (Landesbibliothek Oldenburg), Landschaftspräsident Thomas Kossendey, Hans-Joachim Wätjen (Universitätsbibliothek Oldenburg). Foto: Lars Ruhsam

 

Das Preisausschreiben richtet sich an alle Kreativen und Buchinteressierten – an Kinder und Jugendliche wie auch an Erwachsene. Die Teilnehmer sollen aus beliebigen Materialien oder aus nicht mehr benötigten Büchern ein Buchobjekt gestalten. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einzusenden ist dann zunächst die Teilnehmerkarte zusammen mit einem Foto des Buchobjekts. Die Teilnehmerkarten liegen in allen Bibliotheken im Oldenburger Land aus. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2014.

 

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 4

Veranstaltungen

Letzter Monat Dezember 2014 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 49 1 2 3 4 5 6 7
week 50 8 9 10 11 12 13 14
week 51 15 16 17 18 19 20 21
week 52 22 23 24 25 26 27 28
week 1 29 30 31